Jahresende

(23.12.2020) Das Jahresende dieses Kindergartenjahres feierten wir gemeinsam mit den Kindern im Rahmen eines kleinen Gottesdienstes in der Kinderkirche. Inzwischen ist es schon fast normal geworden, dass wir die Feste im Kindergarten anders feiern, als wir es bisher gewohnt waren. Am Freitag trafen wir uns um 9.30Uhr mit Markus Schlimm in der Kinderkirche und feiert mit den Kindern einen Kindergottesdienst mit dem Thema Weihnachten. Die anwesenden Spürnasen bereicherten den Gottesdienst mit einer Aufführung, dem Lichtertanz.

Die evangelische Kindertagesstätte Seelscheid wünscht allen Kindern, Eltern, Familien und Lesern besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Raumwechsel in der Adventszeit

(01.12.2020)

Am Montag den 30.11.2020 hat endlich wieder ein Raumwechsel statt gefunden.

Die Erzieher haben sich neuen Räumen zugeordnet. Dies ist ein fester Bestandteil von unserem offenen Konzept und wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt.

Einige Räume sind im Zuge dessen umgestaltet worden. Dies bringt für die Kinder viele neue Impulse mit. Im Kreativraum werden aktuell geheimnisvolle Weihnachtsvorkehrungen getroffen.

Im Bauraum ist der Leuchttisch eingezogen, was für die Kinder vor allem im dunkeln sehr spannend ist und der Rollenspielbereich hat eine Weihnachtliche Athmosphäre bekommen, in der viele Engelchen, Nikoläuse und Christkinder spielen. Sogar unser Flur wurde mit einer Weihnachtlichen Nuance versehen. Neben dem Adventskalender, den wir jeden Morgen bei einem gemeinsamen Ritual im Flur öffnen, ist dort ein großer Tannenbaum aufgestellt worden. Dieser ist vom Förderverein besorgt worden und wird fleißig von den Kindern geschmückt.

 

St. Martin- mal anders

(10.11.2020)

Der Kindergarten ist weiterhin durch die Ausbreitung des Coronavirus vielen Veränderungen ausgesetzt. So auch St. Martin. Trotzdem haben wir uns als Team überlegt, den Kinder, gerade weil wir eine evangelische Kindertagesstätte sind, ein St. Martinsfest zu ermöglichen.

In diesem Jahr feierten wir, unser außergewöhnliches Fest, gleich an zwei Tagen.

Der erste Tag begann mit dem Vorlesen der Martinsgeschichte in den jeweiligen Morgenkreisen.

Anschließend haben wir in jedem Funktionsraum gemeinsam mit den Kindern jeweils einen Weckmann gebacken. Zeitgleich konnten die Kinder den ganzen Vormittag über mit ihren beleuchteten Laternen in der abgedunkelten Turnhalle zur Musik laufen und ihre vielfältigen Laternen bewundern.

Am späten Vormittag sind wir, gewappnet mit Laternen, auf die große Wiese gelaufen und dort wartete hinterm Zaun Stankt Martin mit seinem Pferd auf uns. Diesen begrüßten wir ehrwürdig und wechselten ein paar Worte mit diesem überraschenden Besuch.

Anschließend verabschiedeten wir St.Martin und gingen zum Mittagessen.

Der zweite Tag begann um 9.00Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück in der Turnhalle und dem Flur. Die Kinder benötigten an diesem Tag kein eigenes Frühstück, denn es gab Brötchen, Aufschnitt und Rohkost vom Kindergarten. Das Highlight des Morgens war das Teilen unserer selbst gebackenen Weckmänner.

Insgesamt frühstückten wir mit 60 Kindern in einer sehr gemütlichen Atmosphäre.

An beiden Tagen bekamen die Kinder zur Verabschiedung einen Weckmann geschenkt, den sie mit nach Hause nehmen durften. Diese Weckmänner wurden dem Kindergarten von der K.G. „Für uns Pänz“ Seelscheid und der Werbegemeinschaft WIR NeunkirchenSeelscheider e.V. gespendet.

Dafür möchten wir uns im Namen der Kinder sehr herzlich bedanken!

Auch wenn wir dieses St.Martinsfest ohne St.Martinszug und ohne die Eltern  feiern mussten, haben wir dennoch zwei außergewöhnliche und festliche Tage verbracht!

       

Wir suchen DICH!

Stellenanzeige

(15.10.2020)

Die Evangelische Kirchengemeinde Seelscheid sucht für ihre 3-gruppige Tageseinrichtung für Kinder mit einem offenem Konzept ab sofort
eine päd. Fachkraft als KiTaassistenz befristet bis 31.07.2023.

 

 

Wir wünschen uns eine(n) Mitarbeiter(in)

  • die (der) Freude und Engagement an der Arbeit mit Kindern hat.
  • mit Interesse an Team- und konzeptioneller Arbeit.
  • mit Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Träger.
  • die (der)  der Evangelischen Kirche verbunden ist und der (dem) die Vermittlung des Christlichen Glaubens wichtig ist.
  • Es erwartet Sie ein aufgeschlossenes und engagiertes Mitarbeiterteam.
    Vergütung nach BAT/KF mit den üblichen Sozialleistungen

Die Arbeitszeit beträgt mindestens 30, bis zu 39 Wochenstunden.
Die Stelle wird gemäß BAT-KF mit den üblichen Sozialleistungen vergütet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die Evangelische Kindertagesstätte Seelscheid,
Frau Kerstin Vogel, Im Bungert 3, 53819 Neunkirchen Seelscheid

Hurra- die Sitzgarnitur ist da!

(18.08.2020)

Dank einer gemeinsamen Spende von den ehemaligen Spürnasen, des Fördervereins und der Familie Dahlhäußer/Heinen hat der Kindergarten zwei wunderschöne neue Sitzgarnituren für den Garten bekommen.

Leicht zu transportieren und stapelbar lassen sie sich vielfältig im Außenbereich einsetzen. Sowohl für einen gemütlichen Snack, aber auch für Gesellschaftsspiele oder gemeinsame Sitzkreise.

Gerade bei den aktuellen Temperaturen, kahmen die Sitzgarnituren wie gerufen, da wir viel Zeit im Außengelände verbringen. Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann wird die Sitzmöglichkeit freudig angenommen!

Wir sind wieder da!

Seit dem 03.08.2020 hat die Kindertagesstätte nach der dreiwöchigen Schließzeit wieder geöffnet.

Wir begrüßen herzlich alle Kinder und, die aus ihren Ferien wieder gekommen sind und alle Kinder und die dieses Jahr neu zu uns kommen.

Auch unser Team ist mit dem Start in das neue Kindergartenjahr gewachsen.
Wir begrüßen Anne, die unsere Team als Erzieherin erweitert und Pascal, der unser Team als Anerkennungspraktikant unterstützen wird.

Sommerzeit!

(8.07.2020)

Das gesamte Team der evangelischen Kindertagesstätte Seelscheid wünscht ihnen eine schöne Sommerzeit mit vielen erholsamen Erlebnissen und ganz viel Sonne!

Gute Fahrt!

(23.06.2020)
Am Montag den 22.06.2020 feierten wir im Rahmen eines Gottesdienstes Abschied von den Spürnasen.
Bedingt durch Corona mussten auch die Gottesdienste in zwei getrennten Einheiten stattfinden.

Innerhalb des Gottesdienstes wurde den Kindern durch verschiedene Gedichte, Gebete und Darstellungen verdeutlicht, dass sie bereit sind ihren sicheren Hafen Kindergarten zu verlassen und sie nun geradeaus auf das Abenteuer Schule zusegeln.

Und obwohl das Schiff auf ihrem Weg ungewisse Gewässer passieren wird, eine Sache hat sich für die Kinder nicht verändert: Mit Jesus kommen sie ans Ziel.
Dies war das Fazit des Gottesdienstes.

Waldrallye Spürnasenkinder 2020

(19.06.2020)

Auf Los geht’s los!    

 


Waldrallye Spürnasenkinder 2020

    

Auf los geht’s, so lautete das Motto für unsere  Spürnasen – Abenteuerwanderung im Naafbachtal und Holzbachtal.

Am 18. und 19. Juni warteten jeweils 12 Spürnasen mit Spannung auf diesen besonderen Tag.

Hatten doch die Erzieherinnen eine spannende Route mit kleinen Aufgaben für alle Sinne vorbereitet.

Ausgerüstet mit einem Rucksack für Verpflegung, gutes Schuhwerk und einer selbstgestalteten Tasche starteten die Kinder nach einer kurzen Einführung um 8:30 Uhr vom Kindergarten aus.

Das besondere bei dieser Rallye  war, dass sich die Kinder anhand ihres Aufgabenblattes alleine orientieren sollten.

So war eine der ersten Fragen: Achtet auf die Wanderzahl 19, wie oft begegnet sie euch. Malt jeweils ein Kreuzchen in das vorgesehene Kästchen. Damit wollten wir die Aufmerksamkeit und die Wachsamkeit, sowie die Gemeinschaft fördern. Keiner sollte voran rennen um der erste sein.

Bei der ersten Station direkt am Waldrand sollte erraten werden, welcher Kräutertee sich in der Tasse befindet, die auf der Infotafel des Wanderweges abgebildet war. Hier bekam jedes Kinder auch einen selbstgestalteten Farbkreisel, den sie mit Naturmaterialien der entsprechenden Farbe auf dem Wanderweg bestücken sollten. Es war gar nicht so einfach für alle Farben etwas zu finden, da musste man ein wenig erfinderisch und fantasievoll sein.

 

Die Rallye führte uns durch sehr abwechslungsreiche Waldtäler und Waldbestände, entlang des Holzbaches. Auf dem Weg sollten die Kinder nach Waldlebewesen oder Spuren suchen.
Mistkäfer und Tausendfüßler wurden entdeckt und auf den Händen oder unter den Becherlupen beobachtet. Jede Baumhöhle wurde nach Tieren oder Käfern abgesucht, ob vielleicht ein Fuchs daheim wäre.

 

Gerade an den Bachläufen genossen die Kinder die Pausen zum Picknick und vor allem das Spiel am Wasser. Mit viel Spaß wurden Wasserläufer gefangen und wieder losgelassen, Steine gesucht, Wasserstraßen gebaut.

Über Baumstämme zu balancieren oder umgefallene Baumstämme über dem Bachlauf zu zählen waren weitere Aufgaben, die gelöst werden wollten.

Viel zu schnell verging die Zeit. Angekommen im Ort Hohn wartete auf die müden Wanderer der Kirchenbus, der uns wohlbehalten zurück zum Kindergarten brachte.

Den krönenden Abschluss des erlebnisreichen Tages war die Schatzsuche im Garten des Kindergartens und die Übergabe der Urkunden. Als Abschluss freuten sich die Kinder über ein leckeres Mittagessen.

 

Ob groß oder klein, alle dürfen wieder rein!

(09.06.2020)

Nachdem der Kindergarten bereits am 28.05.2020 ein kleines Wiedersehen mit den Spürnasen feierte, dürfen wir seitdem 08.06.2020 wieder alle Kinder des Kindergartens willkommen heißen. Damit kehrt wieder ein Stück Normalität in den Kindergarten ein und es wird wieder gespielt und gelacht.

1 2 3