Endspurt

(08.07.22)
Für uns alle war in den letzten Wochen in der Kindertagesstätte viel los.
Die Spürnasen erlebten gemeinsam einige Ausflüge, bevor sie die Kita diese Woche verlassen, und natürlich feierten wir auch wie jedes Jahr einen unvergesslichen Abschluss miteinander.

Außerdem fanden einige Kennenlernnachmittage statt, um den neuen Kindern die Möglichkeit zu geben, erste Einblicke in unseren Alltag zu gewinnen.

Wie jedes Jahr vor unseren Ferien im Sommer befinden wir uns also gerade zwischen Abschieden und Neuanfängen.

Wir wünschen allen Familien, Freunden und Mitarbeiter/Innen der Evangelischen Kindertagesstätte erholsame Sommerferien und blicken gespannt auf das neue Kindergartenjahr.

Gartenaktion

(02.04.2022)

April April- der macht was er will und wir machen den Garten!

Am Freitag den ersten April haben sich am Nachmittag vier Familien getroffen und kräftig zugepackt. Es wurden zwei große Hochbeete umgegraben und von Unkraut befreit und ein von Moos überwachsener Weg wurde freigelegt. Nach 1 1/2 Stunden tatkräftigem Anpacken von groß und klein gab es zum Abschluss eine kleine Stärkung.

Ein großen Dankeschön an alle fürs zupacken!

 

Weihnachtsgruß

(20.12.2021) Ein aufregendes und herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu.

Am Freitag feierten wir gemeinsam mit den Kindern einen Weihnachtsgottesdienst in der Kinderkirche. Dieser stand unter dem Thema „Für Gott ist niemand zu klein, oder zu unwichtig. – Er kommt zu jedem.“.
Auch einige Eltern haben das Angebot wahrgenommen am Gottesdienst teilzunehmen. Die anwesenden Spürnasen bereicherten unseren Gottesdienst mit einem neuen Weihnachtslied, welches sie vorher mit passenden Bewegungen einstudiert hatten.

Wir, das Team des Evangelischen Kindergarten wünschen Frohe Weihnachten und Zuversicht fürs Neue Jahr.

Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt. -Martin Luther

Atelier

(15.12.2021)
Wer unsere Homepage verfolgt, der weiß, dass im Dezember ein Raumwechsel stattgefunden hat und einige Räume neu gestaltet worden sind.
Im Kreativraum ist durch diese Aktion in einem Nebenraum ein Atelier entstanden.

Seitdem lassen die Kinder ihrer Kreativität täglich ihren freien Lauf und es ergeben sich durch vielfältige Techniken die buntesten  Kunstwerke.

 

Das Atelier bietet den Kindern die Möglichkeit mit vollem Körpereinsatz zu malen und bereichert unsere Kindertagesstätte nun mit einem weiteren Raum in dem die Kinder sich kreativ ausleben können.

Raumwechsel

(10.12.2021)
Am 01.12.2021 hat in unserem Kindergarten wieder ein Raumwechsel statt gefunden.
Dieser Prozess ist ein fester Bestandteil unseres Konzepts. In regelmäßigen Abständen wechselt das pädagogische Personal also seinen Zuständigkeitsbereich und arbeitet in einem neuen Funktionsraum.  Dies bringt den großen Vorteil, dass der Raum immer wieder von neuen Impulsen der entsprechenden  Erzieher/innen profitiert.


Für Kinder, die noch etwas unsicher sind und sich sehr an einer Person orientieren ist dies die Gelegenheit neue Funktionsbereiche für sich zu entdecken.
Einige Räume wurden im Dezember also neu und ansprechend gestaltet. Im Folgenden erhaltet ihr einen kleinen Einblick in einige Räume:

Bauraum:                               Rollenspielraum:                     Ruheraum:

    

Turnhalle:                              Nestraum:                              Kreativraum:

   

 

Unser Restaurant

(08.12.2021)
In der vergangenen Zeit ist sowohl den Kindern wie auch den Erziehern  aufgefallen, dass unsere Mittagessensituation uns alle nicht zufriedenstellt. Angelehnt an unser offenes Konzept ist die Idee entstanden, ein Restaurant für das Mittagessen einzurichten. So schaffen wir dem Bildungsbereich Ernährung mehr Raum und wir vermeiden Störungen in den anderen Funktionsräumen.  Als wir noch in drei Essensgruppen zu Mittag gegessen haben, mussten alle Kinder um 12 Uhr ihr Tätigkeiten  unterbrechen und ihre Bauwerke oder ihr Spielmaterial aufräumen. Außerdem mussten viele Kinder essen, die zu dem  Zeitpunkt aber noch gar keinen Hunger hatten.

Innerhalb eines großen Morgenkreises, an dem alle Kinder teilnahmen, stellten wir unsere Idee vor. Gemeinsam entschieden wir im Monat November mit der Idee unsers Restaurants in eine Erprobungsphase zu starten. Mit der neuen Form des Mittagessens haben die Kinder viel mehr Möglichkeiten selbst zu entscheiden. Sie können auf ihr eigenes Hungergefühl achten und dann frei wählen, wann sie zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr essen gehen. Der tägliche Ablauf startet mit einigen festen Teilnehmer, den Schlafkindern. Alle Kinder können wählen, mit welchen Freunden sie sich zum Essen verabreden möchten. Sie lernen, sich selber zu organisieren. Sie decken selber ihr nötiges Geschirr ein und ab, säubern ihren Essplatz für das nachfolgende Kind und teilen anderen Kindern durch ein Kartensystem mit, dass wieder ein Platz zum Mittagessen im Restaurant frei geworden ist.

So unterstützen wir viele Selbstbildungsprozesse und die Kinder sind zufriedener.

Mittlerweile sind einige Wochen vergangen. Viele Morgenkreise mit Reflexionen über Abläufe und Verbesserungsvorschläge liegen hinter uns.

Aktuell befinden wir uns immer noch im Prozess, die Mittagessensituation zu optimieren. Aber das Fazit ist für alle das Gleiche: Es war genau richtig, gemeinsam den Weg in diese Richtung zu gehen.

Kiga Plus

(21.06.2021)
Seit Anfang Mai hat bei uns im Kindergarten wieder das Programm „Kindergarten Plus“ für unsere 4-5-jährigen gestartet. Kindergarten Plus ist ein Bildungs- und Präventionsprogramm, mit dem Ziel, durch spezifische Förderung von emotionalem und sozialem Lernen, die kindliche Persönlichkeit zu stärken. Das Programm besteht aus neun Modulen und die Kinder haben bereits die Hälfte des Programms absolviert. Sie treffen sich jede Woche mit einer festen Gruppe von 4-10 Kindern.
Für viele Kinder ist das Programm das absolutes Highlighte der Woche und sie fiebern regelrecht darauf hin. Durch verschiedene kreative Methoden behandeln die Kinder die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen, Regeln und den Umgang mit Konflikten.
Auf diesem Prozess begleiten die Kinder zwei lebendige Handpuppen „Tula und Tim“, die ihnen die Möglichkeit zur Identifikation bieten.
Um das Programm ganzheitlich abzuschließen, bekommt am Ende jedes Kind eine Dokumentation, bestehend aus einem individuellen Bericht über seine Entwicklung und vielen Bildern in sein Portfolio.
Neben vielen neuen Erfahrungen, die das Programm den Kindern bringt, bietet es auch einen Begegnungsplatz, in dem sie sich das erste Mal unter gleichaltrigen ausprobieren und behaupten können.

Bildung ist bunt

(02.03.2021)
Ausgehend von dem Karnevalsthema „Villa Kunterbunt“ haben wir uns überlegt, weiter mit den Kindern in die „Farbenwelt“ einzutauchen und ein ganzheitliches und buntes Farbenprojekt mit den Kindern zu erleben. Frühling, Ostern, die erwachende Natur, Wachstum: in allem entdecken wir eine Fülle von Farben und wollen diese mit allen Sinnen, in allen Bildungsbereichen ( Naturwissenschaft, Kunst und Musik, Bewegung, Medien, in unserer Ernährung/Lebensmittel, Sprache und Kommunikation, soziale/kulturelle und inter-kulturelle Bildung, Mathematik und Religion und Ökologie) „begreifen“ .
Eine spannende Zeit liegt vor uns!

Wir werden voraussichtlich noch einige Zeit auf Gruppenebene verbleiben müssen, jedoch hindert uns das nicht daran, den Kindern viele kleine Aktions-/ und Werkstattecken zu schaffen, die den Kindern vielfältige Impulse zum Selbstwirksam sein geben. Bei Kindern zählt oft viel mehr der Prozess des Ausprobierens, der Prozess des Erlebens als das Ergebnis.

Gerade im Bereich der Farben kann man Kindern unzählige Möglichkeiten geben, zu experimentieren.

Lassen wir uns alle überraschen, was bei diesem Projekt entstehen kann! Vielleicht kann man hier und da einige „Farbspuren“ in den nächsten Wochen entdecken!

Wie lange geht das Projekt?

Das wissen wir nicht, denn das entscheiden die Kinder. So lange das Projekt von und mit den Ideen der Kinder lebt, wäre es fatal, es zu einem bestimmten Zeitpunkt zu beenden. Wir freuen uns sehr auf diese spannende und bunte Zeit mit Ihren/Euren Kindern!

NEGATIV!

(18.02.2021)

Seitdem 18.02.2021 wird das gesamte Personal der Einrichtung jede Woche zweimal getestet!

So können wir sicher sein, dass wir, die Kinder und die Eltern zu jeder Zeit in unserer Kindertagesstätte geschützt sind. Ein großes Dankeschön geht an die Mitarbeiter des MVZ Seelscheid, die sich jede Woche die Zeit nehmen uns zu testen.

Jahresende

(23.12.2020) Das Jahresende dieses Kindergartenjahres feierten wir gemeinsam mit den Kindern im Rahmen eines kleinen Gottesdienstes in der Kinderkirche. Inzwischen ist es schon fast normal geworden, dass wir die Feste im Kindergarten anders feiern, als wir es bisher gewohnt waren. Am Freitag trafen wir uns um 9.30Uhr mit Markus Schlimm in der Kinderkirche und feiert mit den Kindern einen Kindergottesdienst mit dem Thema Weihnachten. Die anwesenden Spürnasen bereicherten den Gottesdienst mit einer Aufführung, dem Lichtertanz.

Die evangelische Kindertagesstätte Seelscheid wünscht allen Kindern, Eltern, Familien und Lesern besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

1 2